Anreise mit der Bahn

Mit der Bahn:

Von Eberswalde kann man mit der NEB (Niederbarnimer Eisenbahn) RB63 bis Joachimsthal fahren. Den aktuellen Fahrplan gibt es bei der NEB zum Download.

Aussteigen kann man entweder am historischen Kaiserbahnhof oder am Bahnhof Joachimsthal (Endstation). Der Kaiserbahnhof heißt so, weil hier der Kolonial- und Weltkriegs-Kaiser Wilhelm II. immer aus seinem Salonwagen ausstieg, wenn er zum Jagdschloss Hubertusstock kam, um Schorfheide-Wild in ungeheurer Zahl zu erlegen, das ihm vor die Flinte getrieben wurde. Damit das erlauchte Abenteuer würdig beginnen konnte, ließ er sich einen mondänen Pavillion im nordischen Stil hinstellen. Heute ist der Bahnhof der erste Hörspielbahnhof Deutschlands und Außenstelle des Standesamtes Joachimsthal.

Wenn Sie hier aussteigen und das Wetter es erlaubt, lohnt es sich, durch die Felder - den Paradiesweg entlang - zum Wasserturm zu laufen und der Aussichtsplattform des Biorama-Projektes einen Besuch abzustatten (geöffnet zwischen Ostern und Halloween von Donnerstag bis Sonntag). In der neben dem Wasserturm befindlichen Weißen Villa gibt es regelmäßig Ausstellungen von Künstlern aus aller Welt.

Vom Wasserturm aus können Sie über die Felder an der Schule vorbei direkt zum Heidekrugsaal laufen (lassen Sie sich den Weg notfalls beim Wasserturm erklären). Sie können natürlich auch die Straße nehmen, dann trifft der letzte Teil der Beschreibung für Autofahrer "Von Süden (Berlin) kommend" für Sie zu. Solange kein ausgesprochenes Matschwetter herrscht, ist das aber lange nicht so entspannt und reizvoll wie der Weg über die Felder.

Wenn Sie an der Endstation am Bahnhof Joachimsthal aussteigen, laufen Sie am besten weiter in Fahrtrichtung des Zuges, gehen um die Kurve nach links und dann weiter geradeaus bis Sie auf die Hauptstraße stoßen. Diese überqueren Sie und halten sich links. An der Kreuzung um die Ecke biegen Sie rechts ein, laufen am EDEKA vorbei (links geht es in die Glockenstraße zum Lyrikhaus, das freitags und am Wochenende geöffnet ist) und durch die Marktstraße. Wo diese einen scharfen Knick nach rechts macht, sehen Sie schon das Brunold-Denkmal. Direkt dahinter ist der Eingang zum Saal.

Anfahrt mit dem Auto

Von Süden (Berlin) kommend: Autobahn A11, Ausfahrt Chorin. Nach rechts Richtung Joachimsthal abbiegen. Hinter dem Ortseingangsschild von Joachimsthal zweite links. Bis zur Ortsmitte fahren. Hinter der Feuerwehr rechts abbiegen, dann gleich wieder rechts. Ankunft am Ziel auf der rechten Seite.

Von Norden (Prenzlau) kommend: Autobahn A11, Ausfahrt Joachimsthal. Durch Althüttendorf durchfahren. Am Kreisverkehr in Joachimsthal erste Ausfahrt rechts. Bei der ersten Möglichkeit links abbiegen (nicht weiter Richtung Templin fahren). Nach einer scharfen Rechtskurve hinter dem Denkmal links abbiegen. Ankunft am Ziel auf der rechten Seite.

Von Nordwesten (Templin) kommend: Über den Bahnübergang fahren, dann an der Kreuzung die abbiegende Hauptstraße nach rechts verlassen. Nach einer scharfen Rechtskurve hinter dem Denkmal links abbiegen. Ankunft am Ziel auf der rechten Seite.

Von Südwesten (Liebewalde) bzw. Süden (Eberswalde) kommend: siehe letzten Teil der Beschreibung "Von Süden (Berlin) kommend".

Von Osten (Angermünde) kommend: siehe letzten Teil der Beschreibung "Von Norden (Prenzlau) kommend".

Google Maps

 


Heidekrugsaal
Brunoldstraße 1
16247 Joachimsthal