Kommunales Kino. Der die Zeichen liest

Provokanter Film vom russischen Regisseur Kirill Serebrennikov
Am Freitag, dem 26.05.2017 um 19.30 Uhr zeigt der Verein Kulturhaus Heidekrug 2.0 im kommunalen Kino den Film DER DIE ZEICHEN LIEST in der russischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln. Der Eintritt beträgt 6,00 €.

Benjamin weigert sich am Schwimmunterricht teilzunehmen, aus religiösen Gründen. Was als Pubertäts-Verwirrung erscheint, wird zum Wahn. Benjamin hält sich für einen Erlöser von der modernen Verderbtheit, eindrucksvoll gespielt von Piotr Skvortsov. 
 
Nach dem Stück „Märtyrer“ des Marius von Mayenburg inszenierte der russische Regisseur Kirill Serebrennikov diesen provokanten Film. Benjamins Lehrer knicken angesichts der Wucht bald ein, ein Totalversagen der hilflosen Zivilgesellschaft. 
 
Dieser erschreckende, aber auch grimmig-komische Film ist eine Warnung vor falschen Propheten: So wie Benjamins Schule können auch ganze Gesellschaften dem fanatischen Irrsinn anheimfallen.
 
Quelle: Knut Elstermann, radioeins

Der die Zeichen liest
Russland 2016
Regie und Drehbuch: Kirill Serebrennikov (basierend auf dem Theaterstück „Märtyrer“ von Marius von Mayenburg)
Darsteller: Petr Skvortsov, Yuliya Aug, Aleksandr Gorchilin
Länge: 118 Min.
FSK: 12
OmU (russiche Originalfassung mit Untertiteln)

Mit Unterstützung durch den Landesverband Filmkommunikation e.V. des Landes Mecklenburg-Vorpommern und das MoKi Güstrow FFA 28817, Leinwand 380301
geschrieben von gisbertamm am 29.01.2017 | 17:03 Uhr
Empfehlen Sie diese Seite weiter:
Google+
XING
LinkedIn

Feedback schreiben