Kommunales Kino. Glücklich wie Lazzaro

Eine eigenwillige Heiligengeschichte, die aus der Zeit gefallen scheint, aber doch das Herz der Gegenwart trifft
Am Freitag, dem 31.05.2019 um 19.30 Uhr zeigt der Verein Kulturhaus Heidekrug 2.0 im kommunalen Kino den Film GLÜCKLICH WIE LAZZARO. Der Eintritt beträgt 6,00 €. Eine Reservierung ist nicht erforderlich.
 
Der in Cannes gefeierte italienische Film von Alice Rohrwacher zeigt mit dem jungen Mann Lazzaro (anrührend gespielt vom Debütanten Adrian Tardiolo) einen ausgebeuteten, aber rundum gütigen Menschen, einen nahezu naiven Heiligen, der staunend durch die Welt geht.
 
Rohrwacher verbindet in ihrem poetischen Film die Traditionen des neorealistischen, italienischen Kino, märchenhafte Motive und Heiligenlegenden mit einer undogmatischen Kapitalismuskritik. Vielleicht sind heute wirklich nur noch Träumer und Narren wie ihr wunderbarer Lazarro fähig zur echten Güte.
 
Quelle: Knut Elstermann, radioeins
 
GLÜCKLICH WIE LAZZARO
Originaltitel: Lazzaro felice
Deutschland, Frankreich, Italien, Schweiz 2018
Regie: Alice Rohrwacher
Darsteller: Adriano Tardiolo, Alba Rohrwacher, Agnese Graziani, u.a.
Länge: 128 Minuten
FSK: 12
 
Wir sind Leinwand des Moki Güstrow und Teil des Projekts Dorfkino einfach machbar.
Legitimation: FFA-Theater-Nr. 38031, Inhaber-Nr. 2887, Mobiles Kino / Abspielringe
geschrieben von ruth am 14.12.2018 | 10:32 Uhr
Empfehlen Sie diese Seite weiter:
Google+
XING
LinkedIn

Unsere Theaterbühne sucht spielbegeisterte Laien!

Wir wollen eine hauseigene Theatergruppe gründen, die den aktuellen Unwägbarkeiten der Welt trotzt und Phantasie und Humor einen Raum gibt. Wir bieten Menschen ab 17 Jahren eine Bühne, die Lust haben, sich einzulassen, sich einmal wöchentlich zu treffen und ein Theaterstück unter theaterpädagogischer Leitung von Petra Weimann zu entwickeln - zu welchem Thema, mit welchem Text entscheidet die Gruppe.
Anmeldung unter info@heidekrug.org