Kommunales Kino. Jahrhundertfrauen

Kalifornien 1979: drei feministische Frauen und ein Pubertierender
Am Freitag, dem 03.11.2017 um 19.30 Uhr zeigt der Verein Kulturhaus Heidekrug 2.0 im kommunalen Kino den Spielfilm JAHRHUNDERTFRAUEN. Der Eintritt beträgt 6,00 €.

Santa Barbara, 1979. Bei einem Spiel mit seinen Freunden kommt Jamie fast ums Leben, und die 55jährige Dorothea merkt, dass sie ihren Sohn und die moderne Welt, in der er lebt, nicht mehr versteht. Kurzentschlossen sucht sie Hilfe bei Abbie und Julie, zwei ihrer Untermieterinnen. Obwohl keine der jungen Frauen Lust darauf hat, sehen sich beide in die Verantwortung genommen für das Leben in dieser ganz eigenen Wahlfamilie. Dorotheas späte Single-Elternschaft, Abbies Trauer über die der Krebserkrankung geschuldete Unfruchtbarkeit sowie ihre Begeisterung für radikale feministische Positionen und Julies Angst vor einer ungewollten Schwangerschaft markieren nebenbei gesellschaftliche Positionen. Einen seiner irrsten Höhepunkte erreicht der Film, wenn Abbie eine abendliche Tafelrunde in Dorotheas Haus nötigen will, das Wort "Menstruation" ganz unbefangen auszusprechen.

JAHRHUNDERTFRAUEN ist ein Liebesbrief des Regisseurs Mike MIlls an die Frauen, die ihn großzogen, und an ihre Stärke in Zeiten des permanenten Umbruchs. Nicht zufällig ist Dorotheas Haus wegen der nötigen Renovierung eine ewige Baustelle.

JAHRHUNDERTFRAUEN 
Originaltitel: 20th Century Women
USA 2016 
Buch und Regie : Mike Mills
Darsteller: Annette Bening, Elle Fanning, Greta Gerwig, Lucas Jade Zumann, Billy Crudup
Produktion: A24, Annapurna Pictures, Modern People, Archer Gray
Verleih: Splendid Film
FSK: keine Beschränkung 
Länge: 119 Minuten 
Trailer

Mit Unterstützung durch den Landesverband Filmkommunikation e.V. des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Wir sind ein Leinwand des Moki Güstrow. FFA 28817, Leinwand 380301.
geschrieben von gisbertamm am 18.08.2017 | 17:15 Uhr
Empfehlen Sie diese Seite weiter:
Google+
XING
LinkedIn

Unsere Theaterbühne sucht spielbegeisterte Laien!

Wir wollen eine hauseigene Theatergruppe gründen, die den aktuellen Unwägbarkeiten der Welt trotzt und Phantasie und Humor einen Raum gibt. Wir bieten Menschen ab 17 Jahren eine Bühne, die Lust haben, sich einzulassen, sich einmal wöchentlich zu treffen und ein Theaterstück unter theaterpädagogischer Leitung von Petra Weimann zu entwickeln - zu welchem Thema, mit welchem Text entscheidet die Gruppe.
Anmeldung unter info@heidekrug.org